Achtsame Sprache anzuwenden bedeutet…

die eigene Sprache mit ihren Möglichkeiten bewusst einzusetzen, um produktiver und auch zielfördernd zu wirken und die Sprache kraft- und ressourcenvoll zu gestalten.

Ziele des Seminars

  • Bewusstsein über sprachliche Gestaltungsmöglichkeiten wecken
  • Meeting und Gespräche zielorientierter gestalten
  • Konflikte zu deeskalieren und zu klären
  • den Gesprächspartner besser kommunikativ abholen
  • die eigene Selbstsicherheit zu stärken

Wussten Sie schon...

… wie viele Leistungsverluste in Unternehmen durch fehlende Motivation und Antrieb entstehen? Laut gängigen Studien spürt jeder fünfte Arbeitnehmer in Deutschland keine Bindung zum Unternehmen. Die niedrige Motivation löst laut Experten Schäden in Milliardenhöhe aus (Quelle welt.de). Durch den Einsatz einer positiven Grundhaltung in Verbindung mit achtsamer, zugewandter und motivierender Sprache können Gespräche in eine ziel- und lösungsorientierte Richtung gelenkt werden. Konflikte können so gelöst werden. Der Gesprächspartner kann dort wieder abgeholt werden, wo er gerade ist.

Die bewusste und achtsame Nutzung von Sprache gepaart mit einer wertschätzenden Grundhaltung ist ein wichtiges Werkzeug für Fach- und Führungskräfte. Für alle, die im beruflichen Alltag mit Mitarbeitern, Teams und auch im Kundenkontakt arbeiten. Mit Sprache können Situationen gesteuert und in eine zielorientierte Richtung beeinflusst werden. Ob der Bedarf ist, ein Team klar anzuweisen und gleichzeitig motivierend zu wirken oder in einer Konfliktsituation sicher und zielführend zu handeln. Je flexibler und bewusst die sprachliche Ausdrucksweise an die jeweils entsprechende Situation angepasst werden kann, umso produktiver lässt sich deren Verlauf beeinflussen.

Gleichzeitig wird die eigene Selbstsicherheit gestärkt, denn der Handlungs- und Reaktionsspielraum wird größer. Jeder kleine Erfolg führt zum persönlichen Wachstum und schafft einen gesunden Puffer für Zeiten, in denen es mal nicht so gut läuft.