Ein Konzept aus der Transaktionsanalyse

Die Antreiber – Definition

 

 

Die sogenannten Antreiber sind Verhaltensweisen, deren funktionaler Sinn darin besteht, in eine OK-Haltung zu kommen und uns “gut” und vollwertig zu fühlen. Die Ausgangsbasis ist eine unbewusste “Ich bin nicht OK, die anderen sind OK” Haltung. Und um selbst als OK und vollwertig angenommen erleben zu wollen, verhalten wir uns entsprechend unserer eignen und individuellen Antreiber. OK bedeutet, akzeptiert zu sein und geliebt zu werden. Das Antreiber Verhalten resultiert also aus der Frage “Wie soll ich mich verhalten, damit ich wieder OK werde?”

Antreiber basieren auf Entscheidungen aus frühkindlicher Logik, die der Betroffene selbst gefunden hat und wird nicht direkt von den Eltern oder Bezugspersonen gelehrt. Antreiber haben die Funktion aus der Überlebensstrategie des Kindes und sind als ein ernsthafter Versuch wertzuschätzen, sich OK zu fühlen und OK zu sein. Wobei nicht behauptet wird, dass dieses Verhalten faktisch zum Erfolg führt.

Innerhalb der Transaktionsanalyse gelten verschiedene Interpretationen von verschiedenen Autoren, welche sich teilweise ergänzen und teilweise widersprechen. Ich folge den für mich als sinnvoll erkannten Ausführungen und mische diese.

Alle diese Konzepte, Modelle und Thesen dienen nur einem Zweck: Menschen zu unterstützen, das für Sie geeignete Leben zu gestalten, psychisch gesund zu bleiben und Autonomie zu erreichen. SIE DIENEN DEM MENSCHEN. Aus diesem Grund macht die Unterscheidung über richtig und falsch keinen Sinn.

Überblick

  • Sei stark! – Bei diesem Treiber lautet Devise „zeige bloß keine Schwächen oder Gefühle“ und „ich schaffe alles alleine und ohne Hilfe“
  • Sei perfekt! – Dieser Treiber ist in unserer Gesellschaft stark verbreitet und zielt auf Leistungsbereitschaft, Perfektion, Fehlerintolerenz, Genauigkeit im Verhalten
  • Mach es anderen recht (sei gefällig)! – Bei diesem Treiber werden Altruismus, Hilfsbereitschaft, Opferbereitschaft, Anpassung belohnt.
  • Beeil Dich! – Dieser Treiber spornt dazu an, schnell zu sein, die Zeit zu nutzen, bloß nicht trödeln.
  • Streng Dich an! – Bei diesem Treiber geht es darum, sich anzustrengen und abzustrampeln, es geht um Fleiß und Disziplin.

Die Antreiber sollen Stress reduzieren, doch wirken kontraproduktiv. Die Fähigkeiten, die aus dem Antreiber-Verhalten entstehen, bleiben auch ohne Antreiber erhalten. Das Ziel der Antreiber ist immer, in eine OK-Haltung zu kommen.

Die Antreiber im Sinne der TA funktionieren durch die Bedingung, welche an die OK-Haltung verknüpft ist:

  • Ich bin nur OK, wenn ich stark bin.
  • Ich bin nur OK, wenn ich perfekt bin.
  • Ich bin nur OK, wenn ich es anderen recht mache.
  • Ich bin nur OK, wenn ich mich beeile.
  • Ich bin nur OK, wenn ich mich anstrenge.

Jeder dieser Antreiber wird gekennzeichnet durch eine typische Kombination von Äußerungsformen, zeigt sich in Wortwahl, der Sprechweise, den Gesten, der Körperhaltung und dem Gesichtsausdruck.